Zentangle

Zentangle® – Was ist das?

Zent­ang­le® ist eine medi­ta­ti­ve Zei­chen­me­tho­de, die ein­fach zu erler­nen ist.
ZEN steht dabei für den medi­ta­ti­ven Aspekt und TANGLE für das Zeichnen.

Beim Zeich­nen nach der Zent­ang­le®- Metho­de wer­den Mus­ter Strich für Strich mit einem Fine­li­ner auf­ge­baut.
Das Den­ken kommt zur Ruhe. Die Auf­merk­sam­keit ist fokus­siert auf den jewei­li­gen Strich.

Wenn mal ein Strich aus der Rei­he tanzt, so wird die­ser nicht als Feh­ler gese­hen, son­dern als Chan­ce, etwas Neu­es dar­aus zu ent­wi­ckeln. Jeder Strich ist wich­tig, jeder Strich darf bleiben!

Am Ende die­ses Zei­chen­pro­zes­ses ist ein Bild ent­stan­den, von dem man viel­leicht nicht gedacht hat, dass man so etwas kann.

Das Zeich­nen nach der Zent­ang­le® – Metho­de ist gut geeig­net für klei­ne Aus­zei­ten zwi­schen­durch: Man braucht nur wenig Mate­ri­al, wenig Zeit und wenig Platz.

Die Urhe­ber der Metho­de sind Rick Roberts und Maria Tho­mas aus den USA. Nähe­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www.zentangle.com

Schritt-für-Schritt-Anlei­tung vom Zent­ang­le® – Mus­ter „shat­tuck“

aus: Rick Roberts & Maria Tho­mas, zent­ang­le Grund­kurs 1, 
 S. 37, Mus­ter „shat­tuck“, Chris­to­pho­rus Ver­lag 2016

Für wen ist Zentagle® geeignet?

Zent­ang­le® ist für Erwach­se­ne, Jugend­li­che und Kin­der ab ca. 7 Jah­ren geeig­net.
Man braucht kei­ne zeich­ne­ri­schen Vorerfahrungen.

Was zählt, ist

  • die Neu­gier, die­se Zei­chen-Metho­de aus­pro­bie­ren zu wollen.
  • einen Stift hal­ten und damit die grund­le­gen­den Zei­chen­ele­men­te zeich­nen kön­nen: Linie I , Bogen C,  Wel­le S, Kreis O.

 

 

WELCHE ZENTANGLE®- KURSE BIETE ICH AN?

Ich bie­te aktu­ell online-Kur­se an für

  • Erwach­se­ne
  • Kin­der, Jugend­li­che und ihre Freun­de, Fami­lie und Verwandte
  • Sil­ver-Ager und neu­gie­ri­ge Gleichgesinnte
  • Beson­de­re Anläs­se wie z. B. Geburtstagsfeiern

Ein­zel­un­ter­richt auf Anfrage

Für die Kur­se nut­ze ich den Video­kon­fe­renz­dienst ZOOM.
Für die Teil­neh­men­den ent­ste­hen dabei kei­ne wei­te­ren Kosten.

 

 

WAS BEWIRKT ZENTANGLE®?

Durch die sich wie­der­ho­len­de Abfol­ge von Stri­chen ent­steht eine Zei­chen­rou­ti­ne. Die­se unter­stützt die medi­ta­ti­ve Hal­tung beim Zeich­nen, der Geist kann sich entspannen.

Zent­ang­le® kann dazu bei­tra­gen, zu inne­rer Ruhe und Ent­span­nung zu fin­den. Wahr­neh­mung, Auge-Hand-Koor­di­na­ti­on und Fein­mo­to­rik wer­den geschult. Kon­zen­tra­ti­on, Aus­dau­er und Selbst­wert­ge­fühl sowie Ver­trau­en in die eige­nen Fähig­kei­ten wer­den unterstützt.

Und vor allem: Es macht Spaß!

Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit der Zentangle® – Methode

Inzwi­schen gibt es Unter­su­chun­gen zur Wirk­sam­keit der Zent­ang­le® – Metho­de.
Eine Über­sicht über Unter­su­chun­gen sowie Links zu die­sen fin­den Sie unter https://zentangle.com/pages/studies-stories

Für mehr Infor­ma­tio­nen kli­cken Sie bit­te auf die Einträge:
Wie bin ich zu Zentangle® gekommen?

Eigent­lich ist Zent­ang­le® zu mir gekom­men.
Es war an mei­nem Geburts­tag im Jahr 2014.
Eine Freun­din schenk­te mir ein Buch mit dem Hin­weis:
”… als ich das Buch sah, muss­te ich sofort an dich den­ken… du inter­es­sierst dich doch so für schö­ne Muster.”

Und so war es! Die Mus­ter in dem Buch und die Hin­wei­se zum Zeich­nen die­ser begeis­terten mich.
Nach eini­ger Zeit des Selbst-Aus­pro­bie­rens nahm ich an einem Basis­kurs von Sabri­na Stein, aus­ge­bil­de­te Zent­ang­le® – Leh­re­rin CZT in Ber­lin, teil.
Vier Jah­re spä­ter besuch­te ich dann das CZT-Leh­rer-Semi­nar.
Es war der ers­te Aus­bil­dungs­kurs in Euro­pa. Die­ser fand in Frank­furt statt. Die Teil­neh­men­den kamen aus vie­len ver­schie­de­nen Län­dern, wie zum Bei­spiel aus Deutsch­land, Bel­gi­en, Frank­reich, Ita­li­en, Tai­wan, Ungarn, Neu­see­land, Hong­kong, Spa­ni­en, den Nie­der­lan­den und der Schweiz.
Seit Mai 2019 bin ich aus­ge­bil­de­te Zent­ang­le® – Leh­re­rin CZT und unter­rich­te die Zent­ang­le® – Metho­de in Workshops.

Der Aus­bil­dungs­kurs ende­te für mich mit einer freu­di­gen Über­ra­schung:
Maria und Rick haben das oben ste­hen­de Bild als Geschenk für uns Teil­neh­men­de zur Ver­fü­gung gestellt. Und ich habe es im Rah­men einer Ver­lo­sung gewon­nen, welch eine Freu­de!
„All Art Requi­res Cou­ra­ge“, dan­ke an Maria und Rick für die­ses wun­der­vol­le Geschenk. Die unter­stüt­zen­den Wor­te, gepaart mit einer kunst­voll gezeich­ne­ten Pink Lady Slip­per, emp­fin­den vie­le mei­ner Teilnehmer*innen als Ermu­ti­gung, den inne­ren Künst­ler mit Hil­fe der Zent­ang­le® – Metho­de zu ent­de­cken. Dies konn­te ich beson­ders bei Sil­ver-Agern in mei­nen Kur­sen beobachten.

Welche Qualifikationen bringe ich mit?

Im Mai 2019 habe ich mir den Wunsch erfüllt, an einem Zentangle®-Teacher-Seminar teil­zu­neh­men.
Damit bin ich befä­higt und befugt, Zent­ang­le® zu unterrichten.

Ich emp­fin­de Zent­ang­le® als eine Berei­che­rung mei­nes Lebens.
Dies ins­be­son­de­re durch die geleb­te Ver­bin­dung von Medi­ta­ti­on und der Künst­le­rin in mir.
Dies hilft mir auch beim Stress­ab­bau und im Umgang mit her­aus­for­dern­den Situa­tio­nen und Anfor­de­run­gen.
Und: Es stärkt mich, den Ent­ste­hungs­pro­zess sowie die Schön­heit mei­nes Kunst­wer­kes zu wür­di­gen und mich dar­an zu erfreuen.

Als Super­vi­so­rin und Coach bie­te ich eine fach­lich fun­dier­te Basis, um in einem siche­ren Rah­men per­sön­li­che Ent­wick­lung und Ent­fal­tung im Rah­men des Zentangle®-Zeichenprozesses zu beglei­ten. Dies ist mir eine Herzensangelegenheit.

Äusserungen von Kursteilnehmenden zur Wirkung von Zentangle®

{Ich bin ganz erstaunt, was ich da in mei­nem sehr fort­ge­schrit­te­nen Alter mit 89 Jah­ren hin­be­kom­men habe. Mit Zeich­nen hat­te ich nie etwas zu tun. 
Herr B.
online-Schnupperkurs 
{Ich fin­de, man sieht rich­tig, dass das Bild fort­ge­schrit­ten ist. Viel­leicht kommt das auch davon, dass man vom Selbst­be­wusst­sein stär­ker ist, man weiß jetzt, dass was Schö­nes raus­kommt. Auch wenn man vor­her gar nicht weiß, was raus­kom­men wird. 
Frau M.
online-Kurs 
{Ich habe heu­te zum ers­ten Mal um 10 vor 8 auf die Uhr geschaut. Und wir tan­g­len schon seit 18 Uhr. Ich war so rich­tig ver­tieft, war immer zugan­ge, hat­te immer was zu tun. Auch die klei­nen win­zi­gen wei­ßen Stel­len muss­te ich mit schwarz aus­fül­len, alles war wich­tig! Und mei­ne Kopf­schmer­zen sind auch weg! 
Frau U.
online Tangle-Club 
{Das brau­che ich heu­te: tan­g­len, ein­fach nur tan­g­len und den Kopf frei kriegen.” 
Frau S.
online Tangle-Club 
{ganz anders als ich dach­te, echt toll! 
14-jäh­ri­ge Teilnehmerin
online-Schnupperkurs 
{Das Ergeb­nis ist wirk­lich toll! Ich habe mein Schnup­per-Bild gleich mei­nen Freun­din­nen gemailt. Die waren ganz beein­druckt und ich war stolz. Immer­hin bin ich ja schon 79 Jah­re alt. 
Frau K.
online-Schnupperkurs 
{Mit Far­be ist das echt cool! 
10-jäh­ri­ger Teilnehmer
online-Kurs 
{Mei­ne Kunst­leh­re­rin hat frü­her immer zu mir gesagt: du malst ja wie eine 3‑jährige. Die wäre wahr­schein­lich begeis­tert, wenn die mei­ne Stri­che sehen würde! 
Frau R.
online-Kurs 
{Ich konn­te mich ganz auf jeden Strich kon­zen­trie­ren. Und wuss­te anfangs gar nicht, was dabei raus­kommt. Das war auch gut so. Ich brauch­te mir kei­ne Gedan­ken über das Ergeb­nis zu machen. Ein­fach einen Schritt nach dem ande­ren tun. Und mit mei­nen 83 Jah­ren fin­de ich das Ergeb­nis überwältigend! 
Herr H.
online-Kurs 
{Ich fin­de das Bild rich­tig toll, hät­te gar nicht gedacht, dass ich so was hin­be­kom­me. Eigent­lich bin ich völ­lig unta­len­tiert, was so was angeht. Dafür möch­te jetzt einen Rah­men kaufen. 
Frau B.
online-Kurs 

Hei­ke Bus­se
De-Haen-Platz 13
30163 Han­no­ver